Gesetzliche Meldepflicht von Bienenvölkern

(15.04.2019)

In Kärnten gibt es rund 2.600 ImkerInnen, die in Summe ca. 33.300 Bienenvölker haben. Das Kärntner Bienenwirtschaftsgesetz 2007 sieht für BienenhalterInnen einige Meldeverpflichtungen vor. Lückenlose Meldungen von Bienenvölkern sind vor allem deshalb wichtig, um im Falle von Bienenseuchen flächendeckend notwendige Maßnahmen treffen zu können. ImkerInnen, die mit ihren Bienenvölkern außerhalb des Gemeindegebiets vom Heimbienenstand wandern, müssen den Wanderbienenstand bekannt geben.

 

Meldeverpflichtung für Heimbienenstände:

Jeder Bienenhalter ist verpflichtet, bis spätestens 15.04.2019 alle Heimbienenstände unter Angabe folgender Daten dem Bürgermeister zu melden:

 

  • Standort des Bienenstandes (Grundstücksnummer, Katastralgemeinde)
  • Anzahl Bienenvölker
  • Bienenrasse, sofern nicht Bienen der Rasse „Carnica“ gehalten werden

  Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Claudia Krierer (Gemeindeamt Weißenstein, Bürgerbüro) zur Verfügung.